Dieser Tage ist es wieder soweit und uns flattern die Rechnungen der Kfz-Versicherungen ins Haus. Und wie so oft werden auch in diesem Jahr einige dabei einen Schock erleben.

In der Versicherungsbranche greift tatsächlich eine Unart immer weiter um sich: Behavioural Pricing. Für uns als Kunden bedeutet das: Hier geht es nicht mehr darum, einen Risiko-gerechten Tarif für den Kunden zu ermitteln, sondern vielmehr darum, den Preis gerade eben so hoch anzusetzen, dass die statistische Wahrscheinlichkeit, dass wir als Kunden die Konsequenzen ziehen und kündigen, sehr gering sind. Statistisch ein erhabenes Verfahren – für uns als Kunden natürlich dennoch grenzwertig.

Mazda MX5
Zum Fahrspaß verpflichtet – aus Tradition 🙂 Und viele Versicherungen halten Cabrios daher im Moment mal wieder für böse und bestrafen das entsprechend

Wer da sagt „Ich will wissen, wie man die Autoversicherung kündigt„, dem kann man keinen Vorwurf machen, oder? Zumal dann, wenn man die Tatsache einbezieht, dass neue Kunden oftmals besser von den Versicherungen behandelt werden.

Gerade wir Cabrio-Fahrer werden dieses Jahr wieder an ein paar Stellen besonders heftig in die Tasche greifen müssen. Nicht nur Typ- und Regio-Klassen verändern sich (daran kann der Versicherer selbst nichts drehen), sondern Versicherer schauen sich auch einzelne „Risiken“ in ihrem Portfolio genau an – und in diesem Jahr haben dabei die Cabrios und die Allrader ziemlich schlecht abgeschnitten (was nicht unbedingt heißt, dass die seltenen Allrad-Cabrios auch automatisch doppelt betroffen sind…).

Die Zeit des Versicherungs-Vergleichens ist also hier für viele von uns gekommen. Das Gute ist, dass mit der erhöhten Rechnung ein Sonderkündigungsrecht einhergeht – in Normaldeutsch: Erhöht Deine Versicherung die Preise, kannst Du gehen. Am 30.11. können das die meisten sowieso.

Daher gilt ganz klar: Jetzt gerade als Cabrio-Fahrer sehr genau auf die Rechnung schauen und prüfen, ob eine Kündigung jetzt nicht Sinn gibt. Die Preise für Neukunden sind für den 1.1.2018 am Markt zurzeit wirklich niedrig. Lass doch die Versicherungen ihr Spiel spielen und treue Kunden bestrafen – und du spielst deines und spielst es clever 😉