Rudnik Wigger Alfa
Er wollte sie beim Kauf des Spiders nicht übers Ohr hauen – eine große Liebesgeschichte der frühen 80er, umrahmt von Revi Ohne

Wer ein offenes italienisches Auto fährt, hat ja schon ein paar große, mutige und ungewöhnliche Entscheidungen hinter sich – zumal man ja leider sagen muss, dass Italien-Cabrios ja durchaus schon bessere Zeiten gesehen haben. Wer erinnert sich nicht an Barbara Rudnik und ihre legendäre Probefahrt des Alfa Romeo Spiders mit Maximilian Wigger in Treffer?

Der Alfa Spider, der Fiat 124 als Cabrio – das waren die Autos, die die Wahrnehmung geprägt haben – im Guten wie im schlechten – aber eben prägender als manch ein langweiliges Auto.

Und wer sich in diesen Welten heimisch fühlt, der wird sich auch hier heimisch fühlen, bei Italo Welt. Denn hier kann man in allem schwelgen, was sonst teuer und schwer zu bekommen ist – ein kleiner Erdrutsch für Freunde italienischer Fahrzeuge.

Touch me - I wanna feel your body - Italy at its best
Touch me – I wanna feel your body – Italy at its best

Hier geht wirklich nahezu alles: Accessoires, Merchandising – aber eben auch ganz praktische Sachen wie Bremsbeläge für die 84er Giulietta zum schlank kalkulierten Preis.
Die Angebotspalette ist so tief und breit, dass man sich fragt, warum die Jungs da nicht mehr Rummel drum machen und man das ganze irgendwo aus Nebensätzen herausfiltern muss – denn das hier ist eine echte Magnetseite für die Szene.

Fiat 500
Auch exotische Umbaupläne werden hier unterstützt – für Cabrios vielleicht nicht di erste Wahl – aber auch das ist überraschend günstig

Da sind wir schon ein bisschen beeindruckt – zumal hier eben auch die Preise stimmen – denn teure italienische Ersatzteile bekommt man ja durchaus auch woanders.
Aber nicht nur rar gewordene Youngtimer finden hier eine Anlaufstelle. Auch Brera und Alltagsschleudern wie der Fiat Doblo finden hier das volle Programm – und natürlich erst recht der Fiat 500 – in allen Formen und Farben und beliebigen Tiefen von Basecap bis Sportfahrwerk.
Enorm.