„Golf Cabrio billig“ – selten ein erfolgreicher Suchstring? Wir versuchen dennoch mal ein Golf Cabrio billig zu bekommen in unserem Selbstversuch.

Das sind unsere Eckwerte:

  • Maximal 1500€ in der Anschaffung
  • Ein dichtes Dach
  • mindestens 12 Monate TÜV
  • maximal 125.000KM auf der Uhr

Eigentlich haben wir ja schon selbst immer mal wieder vom Golf 3 abgeraten – der 1er Golf, der so ewig gebaut wurde, ist in vielerlei Hinsicht das bessere Auto, wenn es mal nicht so teuer sein soll.

Und auch schon beim ersten Golf 3 stellen sich wieder die Zweifel ein, die man schon oft hatte. Der Wagen klingt gut – wir fragen nach Rost an den typischen Stellen – die Verkäuferin verneint. Und dafür nehmen wir einen weiten Weg auf uns: 86 Kilometer bei zugegeben tollem Wetter mit

Golf Cabrio
Der Dreier Golf ist konzeptionell ein super Cabrio – der Tragebügel oben mag hässlich sein, macht ihn aber erfreulich verwindungssteif

unserem geschlossenen Auto. Ankunft bei Ziel „Golf Cabrio billig“. Der hier hat 126.000 drauf, was gaaaanz leicht aus dem definierten Beuteraster ragt und soll 1790 kosten, müsste sich also preislich noch etwas bewegen. Doch schon der erste Blick sagt uns: leider ein ganz typischer Golf 3. Der Rost vorne zwischen Rad und Tür ist schon von weitem nicht zu übersehen. Nachdem wir uns am Border Collie vorbeigekämpft haben, erklärt und die Besitzerin „Das sei nicht so schlimm“. Snieef – hier ist es nicht nur vorne, sondern auch noch unten rum – die gesamten Schweller sind komplett weggegammelt und machen sogar schon Geräusche, wenn man sich reinsetzt. Auf den Versuch zu fotografieren reagiert die Besitzerin aggressiv. Wir sagen es mal so: Fall ihr auch noch einem schwarzen Golf Cabrio umschaut – tut das nicht im Herzen des Westerwaldes.

Golf Cabrio Billig
Golf Cabrio Billig: das darfst Du erwarten

Der nächste Versuch ist ein Weisser. Pauschal keine sexy Farbe – hier hat der Besitzer jedoch schon gesagt, dass der Kotflügel „wohl mal neu müsse“ und auch „dass man über den Preis reden könne“. Deshalb wagen wir uns an einen „Golf Cabrio billig“ für 1950€ inklusive 13 Monate Tüv.

Der Besuch schockt im Detail. Auf der einen Seite sieht der Golf ganz gut aus – und das ist die erste, die wir sehen. Auf der anderen hat sich der Kotflügel praktisch aufgelöst. Es gibt eine stattliche Beule zwischen Tür und hinterem Radlauf.

Ein Alptraum. Der Besitzer lässt sich tatsächlich nach Ansicht des Zustandes ohne eine Sekunde sinnloses Feilschen auf 1200€ herunter und würde uns noch einen Satz Alus mitgeben.

Wir haben genug gesehen. Der Marktwert des Golf sorgt einfach dafür, dass 3000€ hier nicht reichen – 1500 schon mal gar nicht 🙁