Ford Escort Cabrio
Wirkt etwas altbacken, aber dennoch frisch genug für den Sommerausflug – vor allem zu diesen preisen

Unter den 3 guten alten Brot- und Butter-Cabrios der Marken VW, Opel und Ford, ist der Escort so etwas wie das hässliche Entlein – nicht das hübscheste Cabrio vielleicht aber in der Summe seiner Qualitäten und des geforderten Preises ist der Ford Escort der wahre Schwan.
Grundsätzlich ist der Escort auch als Cabrio ein durch- und durch robuster Wagen – viel besser als der Ruf, den er am Stammtisch genießt, wo noch manch ein altes Vorurteil gilt.

Ford Escort Cabrio
Der ältere Vertreter hat heute schon etwas knorriges – und ist auf dem weg zum passablen Youngtimer mit ausnahmsweise guter Ersatzteilversorgung

Vor allem das Ford Escort Cabrio ab Ende 92 ist top – leicht erkennbar an der deutlich runderen Front. Einzig der Auspuff neigt zu etwas früherem Exitus, hin und wieder ein Zahnriemen – vor allem beim 1.8er. Stellt sich jedoch im Regelfall alles nicht als größeres Problem dar. Hinzu kommt: Ersatz gibt es zu fairen Preisen und an jeder Strassenecke.
Das Verdeck des Ford Escort Cabrio ist robust – die auftretenden Verwirbelungen legen die Nutzung eines Windschott nahe, das man auch für die älteren Modelle noch recht problemlos bekommt.
Prüfen sollte man beim Escort in jedem Falle alle Schlösser – diese neigen zu extrem vorzeitigem Verschleiß, da die vor Ford verwendeten Schlüssel sich als der ideale Korrosionsträger erweisen.
Der Rest ist dann wirklich purer offener Spaß zu Preisen ab 1.000 für gute eckige Modelle und 1.800 für die neueren.ford_escort_cabrio_3
Interessant sind jedoch auch die älteren – die sind in Kürze robuste gesuchte Youngtimer und verlieren demnach keinen Wert mehr. Wer ein schickes Cabrio mit Leder und allem Drum und Dran will, bekommt dies hier auch ab etwa 3.000 Euro – also: jetzt kaufen.
Das Ford Escort Cabrio ist in der Brot- und Butter Klasse immer noch einer der besten Teilnehmer – billiger als der Golf und besser als der Astra F.